Schulverbund Feldsieper Schule

Kinetik im Sportunterricht
Projektname

Kinetische Übungen unterstützen die Merkfähigkeit und Konzentration. Die im Herbst stattgefundene Fortbildung zum Kinetik-Coach hat unsere Sportlehrerin Frau Ullrich bereits unter anderem bei den Schülerinnen und Schülern der Klasse 2b genutzt, um mit spielerischen Übungen Körper- und Gehirntraining im Sportunterricht zu verbinden. Wie das geht? Hier ein Beispiel: Jedes Kind bekommt einen Ball, den es mit beiden Händen vor den Körper hält. Auf bestimmte Signalworte reagierend bewegt das Kind den Ball mal nach rechts oder links, nach oben oder unten. Die Signalworte können ganz verschieden sein. Zum Beispiel kann das Signalwort Rot bedeuten, dass der Ball gehoben werden soll, grün könnte für das Senken des Balls stehen, usw. In der nächsten Phase werde die Signalwörter geändert. Nun steht vielleicht Grünkohl für oben, Gurke für rechts, Tomate für links und Sellerie für die Bewegung nach unten. Das ist gar nicht so einfach, wie man meinen könnte? Einfach mal ausprobieren!

Projektname
Projektname
Projektname